Startseite
Portrait
Links
Kontakt
Impressum und
Datenschutzerklärung
Praxis für
Naturheilkunde:
Pflanzenheilkunde -
Spagyrik und Phytotherapie
Psycho-spirituelle
Bewusstseinsarbeit
Cranio-Sacral-Balancing
Hydro-Colon-Therapie
Neuromuskuläre
Relaxation
Supervision
Coaching
Alle Termine 2017:
Workshops, Seminare
und Vorträge
Cranio-Sacral-Balancing

Unser Körper unterliegt wichtigen Grundrhythmen – dem Atem, Herzschlag und dem Cranio-Sacralen Rhythmus, der in unserer Hirn- und Rückmarksflüssigkeit vom den Schädelknochen die Wirbelsäule entlang bis zum Steißbein pulsiert. Diese Flüssigkeit beeinflusst unser Gehirn und das gesamte Nervensystem nachhaltig – von hier gehen verzerrte Impulse aus, wenn wir unter Streß od. in Disharmonie sind – oder aber gezielte Heilimpulse, die uns zurückbringen in die kosmische Ordnung der Schöpfung.

Kommt das Cranio-Sacrale-System aus dem Gleichgewicht – z. B. durch Schock, Unfall, Operation od. Dauerstreß – so hat das Auswirkungen auf unser gesamtes Nervensystem, den Hormonhaushalt, unser emotionales Wohlbefinden bis hin zu Verhaltens- und Koordinationsstörungen.

Durch das Ausbalancieren des CranioSacralen Sastems wird die Hypophyse – die wichtigste Schnittstelle zwischen Nerven- und Hormonsystem (den zwei großen Steuermechanismen im physischen Körper) direkt erreicht. Somit sind echtes Loslassen von Streß und damit tiefe Heil- und Regenerationsprozesse möglich: sensorische, motorische und geistige Dysfunktionen können über die Stimulation des Selbst-Korrektur-Mechanismus nachhaltig positiv beeinflusst werden.

 

Wo wird Cranio-Sacral-Balancing angewendet?

Kinder:

  • Kinder mit Hyperaktivität, Lern- und Konzentrationsstörungen, Dyslexie
     
  • Verhaltens- und Schlafstörungen bei Kindern
     
  • MCD - Kinder 

Erwachsene:

  • Streß und alle Störungen des autonomen NERVENSYSTEMS
     
  • Kopf- und Nackenschmerzen, Migräne
     
  • Schleudertrauma
     
  • Beschwerden nach Unfällen und Operationen
     
  • Gleichgewichtsstörungen
     
  • Schlafstörungen
     
  • Depressive Verstimmung, Angstzustände
     
  • Ausgleich des Hormonsystems (bes. in der Wechseljahren)

 

Die Therapie erfolgt im Liegen und dauert ca. 45 min. Sie gehört zu den „sanften“ Therapien, weil der Therapeut mit seinen Händen einfach die hydraulischen Gesetzmäßigkeiten in den Geweben und im CranioSacralSystem stimuliert und sich das System selbst korrigiert. Körper, Geist und Seele erfahren eine tiefe und nachhaltige Entspannung, die Gedankenmühle im Kopf kommt zum Stillstand, das Nervensystem schaltet auf Regenerationsmodus  - es kehrt ein angenehmes Wohlbefinden und Mit-mir-im-Einklang-Sein ein.