Startseite
Portrait
Links
Kontakt
Impressum und
Datenschutzerklärung
Praxis für
Naturheilkunde:
Pflanzenheilkunde -
Spagyrik und Phytotherapie
Psycho-spirituelle
Bewusstseinsarbeit
Cranio-Sacral-Balancing
Hydro-Colon-Therapie
Neuromuskuläre
Relaxation
Supervision
Coaching
Alle Termine 2017:
Workshops, Seminare
und Vorträge
Neuromuskuläre Relaxation

mit Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich

Jeder dritte Bundesbürger leitet mittlerweile unter Rückenschmerzen und 70% der Betroffenen haben bereits in alternativen Methoden Abhilfe gesucht.

Die Neuromuskuläre Relaxation auf dem Schwingkissen und der Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich nach Ott (Naturarzt CH) ist ein ganzheitliches, modernes Therapiekonzept, das sowohl manuelle, wie auch energetische Blockaden aufzulösen vermag.

Bereits nach der ersten Behandlung verspürt der Patient eine deutliche Erleichterung. Die Behandlung selbst wird als sehr angenehm empfunden, auf dem Therapiekissen tritt eine Art „Wohlfühl-Effekt“ ein.

Viele Menschen leiden heute unter dauerndem Zeit- od. Leistungsdruck und innerer Anspannung. Diese neuro-muskulären Spannungsmuster graben sich mit der Zeit immer tiefer ins Unterbewusstsein ein, d.h. es besteht eine dauernde unwillkürliche Anspannung von Muskelgruppen, die, wenn sie über Jahre andauert, nicht nur zu Dysbalancen im neuro-muskulären System, sondern auch zu Fehlstellungen in den Gelenken – bes. Hüfte, Knie, Schultern und zu einer Fehlhaltung der Wirbelsäule führt. Das wiederum fordert Abnutzung und Verschleiß, d.h. Arthrosen und Arthritis wird Vorschub geleistet. Die Veränderungen können bis hin zu Krankheiten im Organbereich (z.B. funktionelle Verdauungsstörungen, Reizdarm, etc.) und der Psyche (depressive Verstimmung, Migräne bis hin zu Tinnitus-Beschwerden) führen.

Die Behandlung von Beschwerden, wie u.a.: chronische Schmerzen im Bewegungs-apparat, Veränderungen an der Statik der Wirbelsäule, Skoliose- Schmerzen, Hüftschmerzen, Knieschmerzen, Frozen Shoulder, HWS-Syndrom, Myogelosen und Hartspann oder funktioneller Verdauungsstörungen (vom Blähbauch über Durchfall bis zur Verstopfung) oder von post-operativen Beeinträchtigungen, wie Verwachsungen od. Narbenstörungen im Bauchbereich bis hin zu Minderwertigkeitsgefühlen, „Gefangen-Sein in mir selbst“, Panikattacken und Angststörungen beginnt mit einer sorgfältigen Anamnese und Ausschluss der Kontraindikationen.

Dann erfolgt über eine Mobilisation auf dem Yoga-Hocker im Sitzen ein Ausgleich einer etwaigen Beinlängendifferenz, d.h. Becken und Kreuzbein werden ausgerichtet, so dass die Wirbelsäule ein optimales Fundament hat. Nun wird der Patient auf dem medizinischen Schwingkissen optimal entspannt und belastungsfrei gelagert – danach kann die dreidimensionale,

spiraldynamische Mobilisation einzelner Muskeln und Muskelgruppen erfolgen und die Bewegungsmuster im Körper wieder harmonisiert werden.

Während der Patient bäuchlings mit Kopf und Rumpf auf dem Schwingkissen fast schwerelos ruht, beginnt der Therapeut, ausgehend vom Becken, den Körper und speziell den Rücken des Patienten durch sanfte Impulse, die mit dem Händen erzeugt werden, in eine angenehme Schwingung zu versetzen. Verschiedene Grifffolgen beziehen den gesamten Rumpf, Arme, Schultern und Nacken-Kopf-Bereich mit ein. Dadurch gelangt die Wirbelsäule in einen ständigen Wechsel von sanfter Dehnung und Entspannung. Dieses Wechselspiel nimmt intensiven Einfluss auf den Gewebestoffwechsel, der angeregt wird, was die Entgiftung im Bindegewebe besonders unterstützt und zur Revitalisierung und Regeneration des Gewebes führt.

Die tiefe Rückenmuskulatur, die Bandscheiben und das gesamte spinale Nervensystem werden in dieses Wechselspiel von Anregung und Entspannung einbezogen. Die Bandscheiben werden entlastet, die tiefe Rückenmuskulatur entspannt sich und die kleinen Wirbelgelenke, die häufig durch geringe Fehlstellungen blockiert sind, können in ihre normale Position zurückgeleiten, ohne dass eine chiropraktische Manipulation erforderlich wäre.

Nach einer anfänglichen Behandlungsdauer von 10 min, die auf 20 – 40 min gesteigert werden kann, sind Dysbalancen im neuro-muskulären und skelettalen Bereich harmonisiert, die umliegenden Gewebe entschlackt und angeregt und der Patient fühlt sich leicht und angenehm entspannt.

Es wird zu einer Behandlungsserien von 6 – 10 Behandlungen geraten, die individuell angepasst mit 1-2 Sitzungen wöchentlich erfolgen sollte und durch individuell maßgeschneiderte Yogaübungen unterstützt wird, die den dauerhaften Erfolg neuer, gesunder Haltungsmuster im gesamten Bewegungsapparat unterstützen.