Startseite
Portrait
Links
Kontakt
Impressum und
Datenschutzerklärung
Praxis für
Naturheilkunde:
Pflanzenheilkunde -
Spagyrik und Phytotherapie
Psycho-spirituelle
Bewusstseinsarbeit
Cranio-Sacral-Balancing
Hydro-Colon-Therapie
Neuromuskuläre
Relaxation
Supervision
Coaching
Alle Termine 2017:
Workshops, Seminare
und Vorträge
Spagyrik
Traditionelle Paracelsusmedizin und
moderne abendländische Kräutermedizin

Das Wort SPAGYRIK stammt aus dem Griechischen und bedeutet „trennen“ und wieder „zusammenfügen“.
Heute werden die Worte Spagyrik und Alchemie oft als Synonyme verwendet.

Spagyrische Essenzen entstehen, wenn die gesamte Pflanze in einen aufwändigen Herstellungsverfahren aufbereitet wird und die Fraktionen, die aus Vergärung, Destillation und Kalzination gewonnen werden, wieder zusammengefügt werden. Somit enthält eine spag. Essenz die mineralischen Bestandteile aus dem Pflanzenkörper, die ätherischen Öle und Bitterstoffe, die die Seele der Pflanze darstellen und den pflanzeneigenen Alkohol, durch den das Geistprinzip dargestellt wird. Diese alchimistische Zubereitung, die auf Paracelsus zurückgeht, führt zu hochpotenten Essenzen, die sanft, nachhaltig und ganzheitlich wirken.

 

Wie wird Spagyrik als moderne abendländische Pflanzenheilkunst angewendet? 

  • Bei akuten und chronischen Erkrankungen
     
  • Zur systemischen Umstimmungstherapie bei chronischen Erkrankungen und Immunschwäche
     
  • Bei den sogenannten Zivilisationserkrankungen, wie chronische funktionelle Schmerzen, degenerative Veränderungen an Gelenken und Geweben, Rheuma, Diabetes, Metabolisches Syndrom, Bluthochdruck, Stoffwechsel-, Hormon- und Organfunktionsstörungen im Alter,
     
  • Schwäche des Verdauungssystems, Reizdarmsyndrom, Verstopfung
     
  • Prä und Post-Operative Begleitung der Invasivmedizin
     
  • Entgiftung auf körperlicher und geistig-seelischer Ebene bis zur Deprogrammierung auf Zellebene
     
  • Entwicklungsbegleitung von Kindern (ADS Syndrom, Ausreifung individueller Wesensmerkmale)
     
  • in Sinnfindungs-od. Umbruchssituationen wie Schulbeginn, Pubertät, Mid-Life-Crisis/Sinnfindungskrise, Wechseljahre, Pensionierung ...Übergänge und Veränderungen aller Art
     
  • individuelle Wegbegleitung unterstützt von einer biographischen Anamnese und Lebenszyklus-Analyse zur gezielten Transformation der Energien in wiederkehrenden Entwicklungszyklen
 

Behandlung: Ausgehend vom aktuellen Beschwerdebild wird eine individuelle Mischung spag. Essenzen zusammengestellt, die der Patient über ca. 4-6 Wochen täglich einnimmt. Danach erfolgen ggf. in ca. 6-wöchigem Abstand 1- 2 Folgekonsultationen, um die Behandlung abzurunden.

Zur Verfügung stehen derzeit ca. 200 Essenzen u.a. von Spagyros, Soluna und Phoenix, so dass eine fein-abgestimmte, individuelle Therapie für Jung und Alt gewährleistet ist.